Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

Brandenburgische Landesmeisterschaften im Inline-Speedskating 2017

 

In diesem Jahr wurden die Landesmeisterschaften im Inline-Speedskating  in Anklam abgehalten – eingebettet in den dort stattgefundenen XIX. Lilienthalpokal.  Von der Organisation bis zum Wetter stimmte hier alles. Der obligatorische Anklam-Regen fiel erst vom Himmel, als die Wettbewerbe einschließlich der Siegerehrungen schon beendet und alle auswärtigen Sportler und Betreuer wieder auf der Heimfahrt waren. Vorher schien die Sonne zumeist „goldig“. Der am Samstag auch mal etwas kühler wehende Wind  störte dabei nicht wirklich.

Lizenzsportler aus den vier Brandenburgischen Vereinen kämpften in 15 Wertungsklassen nicht nur um die Pokale der Gesamtwertung, sondern auch um Brandenburger Landesmeistertitel. Diese verteilten sich (fast) gleichmäßig auf alle vier Vereine.  Vergeben wurden weiterhin 7 Vizemeistertitel und drei 3. Plätze.  Diese Anzahl an Podestplätzen war auch nur deshalb möglich, da die Zahl der Lizenzsportler in diesem Sommer erfreulicherweise zugenommen hatte. Ein echter Rückschluß auf die tatsächliche Leistungsstärke der Vereine kann damit allerdings nicht gezogen werden, da nicht alle Wettkampfklassen durch die Vereine  gleichermaßen besetzt werden. Festzustellen waren zum  Teil extreme Leistungsunterschiede in Bezug auf Technik, Schnelligkeit  und Kondition innerhalb und zwischen einigen Wertungsklassen. Es bleibt aber zu hoffen, dass die „Neulinge“ nicht den Mut verlieren, dem Lizenzbereich treu bleiben und zielstrebig ihr Leistungsvermögen steigern.  Eine  zukünftig häufigere Teilnahme an qualitativ hochwertigen Bahnwettbewerben hilft dabei sicherlich. Wettkampferfahrungen sind eben nur durch eine entsprechende Teilnahme zu sammeln.

Das wird bestimmt auch den Anfängern und Breitensportler helfen, die bei den in Anklam ebenfalls erfolgten Bestenermittlungen  in 7 Wertungsklassen um 1. Plätze, in vier Wertungsklassen um 2. Plätze und drei Wertungsklassen um 3. Plätze kämpften. Hier gab es eine ähnliche Platzverteilung wie im Lizenzbereich – nur ohne Anteil des Teams Justitia, deren Starter alle im Masterbereich angesiedelt waren.

Alle Details zu den Ergebnissen sind der Presse- und Ergebnisliste unter nachstehendem Link zu entnehmen: http://www.speedskatinganklam.de/Ergebnisse_LP_2017.pdf

(R.-D. Michel, Jugendwart BBRIV e.V.)