Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

BBRIV-Speedskater mit Titeln, Medaillen und guten Platzierungen bei den 24. NDM und der DM Bahn Einzelstrecken 2016

 


Im diesjährigen Juni gab es für die BBRIV-Speedskater an zwei Wochenenden hintereinander gleich zwei nationale Höhepunkte. Am 18. und 19.06. 2016 fanden in Erfurt in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle die 24. Norddeutschen Meisterschaften für alle Lizenzsportler statt. Bereits eine Woche später - vom 24. bis 26.06. 2016 standen dann in Bayreuth die Deutschen Meisterschaften Einzelstrecken (Bahn) auf dem Programm. In der schützenden – aber auch leicht stickigen - Erfurter Halle konnte der teils heftige Regen den Sportlern nichts anhaben – in Bayreuth herrschten dagegen Temperaturen um die 34°C, die für alle Lizenzsportler (von Schüler A bis Masters 70) schon sehr belastend waren. Aufkommender Regen am Samstagabend brachte dann auch keine wesentliche Abkühlung.

Bei den NDM in Erfurt starteten von der RG Oranienburg/Falkensee 7 Sportler, vom Team Justitia Frankfurt/Oder waren 2 Sportler vertreten und von der LLG Luckenwalde 4 Sportler. Von der LLG war jedoch noch ein Vertreter im Team der Schiedsrichter aktiv.

Hier die Medaillen-Platzierungen:
• Grit Mertens (Master W 40 Team Justitia) Norddeutsche Meisterin im 1000 m Massenstart und 2x Vizemeisterin im 300 m Einzelsprint und 3000 m Punkte-Lauf.
• Iris Manthee (Master W 50- LLG) Norddeutsche Meistein im 300 m Einzelsprint und jeweils Vizemeisterin im 1000 m Massenstart und 3000 m Punkte-Lauf.
• Mike Herrmann (Master M 50 – Team Justitia) Bronzemedaille im 3000 m Punkte-Lauf
• Fabian Kümmel von der LLG (SchülerA 12 Herren – LLG) Bronzemedaille in der Rollgewandtheit und 2x Vierter im 200 m Einzelsprint sowie im 2000 m Punkte-Lauf.

Top Ten-Plätze errangen noch:
• Neele Buchholz (Kadetten Damen – RG) Platz 7 bei 5000 m Ausscheidung und
Platz 8 im 300 m Enzelsprint;
• Tony Seeber (Kadetten Damen – RG) Platz 8 bei 5000 m Ausscheidung
• Richard Küter (Schüler A 13 Herren – LLG) Platz 7 im 2000 m Punkte-Lauf und
Platz 9 im 300 m – Einzelsprint
• Julia Christoffers (Schüler B 10 Damen – RG) Platz 6 im 1000 m Massenstart und Platz 10 in der 100 m Sprintausscheidung.

Eine Woche später war die Konkurrenz bei den Deutschen Meisterschaften zum großen Teil nochmals stärker. Nicht nur, dass jetzt die Sportler der süddeutschen Verbände hinzukamen, die Schülerklassen A 12 und 13 wurden bei der DM auch in einer Klasse gewertet – und es herrschten wahrlich subtropische Temperaturen!
Von der RG waren hier 2 Sportlerinnen und von der LLG 6 Sportler und Sportlerinnen dabei.

Iris Manthee wiederholte ihre Erfolge von der NDM. Sie wurde bei den Master W 50 Deutsche Meisterin in der 500 m Sprintausscheidung und jeweils Deutsche Vizemeisterin im 1000 m Massenstart sowie im 3000 m Punkte-Lauf.

Neele Buchholz erkämpfte 2 x Platz 5 (300 m Einzelsprint und 500 m Sprintausscheidung) – bei jeweils 31 Starterinnen!
Fabian Kümmel und Richard Küter wurden bei den Schülern A gemeinsam gewertet und waren insgesamt 23 Starter. Fabian konnte als jüngerer Jahrgang der Schüler A Herren seinen Erfolg von den NDM nicht wiederholen und erreichte sein bestes Ergebnis mit Platz 9 im 3000 m Punkte-Lauf. Im gleichen Lauf erreichte Richard Küter Platz 7. Obwohl er ein typischer Langstreckenläufer ist, zeigte er seine Leistungssteigerung im Sprint beim 200 m Einzelsprint mit Platz 13. Mit Platz 11 bei der Rollgewandtheit verfehlte Richard nur knapp eine erneute Top-Ten-Platzierung. Im abschließenden Staffelwettbewerb kamen Fabian und Richard knapp geschlagen auf Platz 5.
Im mit 44 Sportlerinnen größten Teilnehmerfeld der Wertungsklasse Schüler A Damen war auch Sarah Bergmann (LLG) am Start. Platz 20 in der Rollgewandtheit, 2 x Platz 25 im 200 m Einzelsprint und im 3000 m Punkte-Lauf sowie Platz 26 bei der 320 m Sprintausscheidung waren wieder sehr gute Mittelfeldplatzierungen in diesem auch qualitativ hochwertigen Starterfeld.

Bei den Norddeutschen Meisterschaften noch im Schiedsrichter im Einsatz, war Ralph-Dieter Michel in Bayreuth wieder auf Skates am Start. Beim 1000 m Massenstart und bei der 500 m Sprintausscheidung blieb für ihn jedoch jeweils nur Platz 5.
Robert Richter (Kadetten Herren - LLG) war ebenfalls in Bayreuth am Start und sammelte dabei, da er erst relativ spät zum Wettkampfsport kam, wertvolle Erfahrungen.

(RDM)