Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

25. adidas Runners City Night 2016 Berlin

BBRIV-Speedskater mit Erfolgen und später Genugtuung  bei der 25. adidas Runners City Night 2016 in Berlin

 

Die Jubiläums-City-Nacht 2016 von Berlin fand erstmals unter dem Namen adidas statt. Bei Jubiläum denkt man an eingespielte Teams und  fehlerfreie Routine. Für den Hauptlauf über 10 km mochte das noch gelten. Bei den davor gestarteten Läufen der verschiedenen Wertungsklassen des
SCC –Skating  KidsCup  vielleicht auch noch. Aber  bei der KidsCup-Siegerehrung der weiblichen Jugend gab es einen Eklat:  Aufgerufen wurden die tatsächliche Siegerin, als 2. die tatsächliche Vierte und als 3. die eigentlich Fünfte im Ziel!  Sofort erhobene Einwendungen der Betreuer der benachteiligten Sportlerinnen wurden jedoch nicht akzeptiert und behauptet, die eigentlich zweit- und drittplatzierten Sportlerinnen wären eine Runde zu wenig gelaufen.  Das hätte dann allerdings auch auf die Siegerin des Laufes zutreffen müssen, denn die ersten beiden Sportlerinnen im Ziel waren gerade mal 2 Sekunden voneinander getrennt!

Beschwerden gegen diese Wertung wurden von den  Speed-Jugendwarten aus Niedersachsen und Brandenburg beim Veranstalter eingereicht und nach langen Diskussionen nun auch im Interesse der tatsächlich erbrachten Leistungen der zurückgesetzten Sportlerinnen korrigiert. Der Veranstalter hat sich entschuldigt und den Sportlerinnen zwischenzeitlich auch die  für die jeweiligen Platzierungen vorgesehenen Sachpreise zugeschickt.  In der Ergebnisübersicht von Mika-Timing steht jetzt jedenfalls wieder die auch schon unmittelbar nach dem Lauf veröffentlichte richtige Ergebnisliste des KidsCup der Jugend. Bleibt abzuwarten, wie die bei der offiziellen Siegerehrung benachteiligten Sportlerinnen diese Riesenenttäuschung  verarbeiten.

 

Beim SCC-Skating  KidsCup  der City-Nacht starteten aus 3 Vereinen des BBRIV  mit insgesamt  7 Nachwuchsskater/-innen in den Schüler- und Jugendwertungsklassen (1 x RG O/F, 2 X SF FS und 4 x LLG).

 

 

Am Hauptlauf über 10 km nahmen dann schon insgesamt 20 Inline-Speedskater/-innen von immerhin 6 Vereinen teil – 3 Sportler des SV Kolkwitz 1896 starteten im A-Block (Speed/Teams) und die restlichen 17 Skater im B-Block(Inline-Fitness-Wertung:  5 x RG O/F, 3 x LLG, 2 x Team Justitia,
2 x SV Kolkwitz, 3 x Polarstern Potsdam und 2 x SV FS).

 

Sieger in ihren AK-Wertungen der Inline-Fitnessklasse wurden  Neele Buchholz  (RG - Kadetten Damen) und  Richard Küter (LLG - Schüler A Herren), der im KidsCup-Lauf der männlichen Jugend ebenfalls  den 1. Platz belegte. Sarah Bergmann (LLG – Schüler A Damen) erreichte  Platz 2.

 

 

Einen 3. Platz holte Dayana Macha  (RG) in ihrer AK W 30.

 

In der Speed-Wertung (ohne AK-Berücksichtigung) fiel Frank Adam nach der neuesten Einlaufkorrektur leider aus dem Top-10-Bereich heraus und wird jetzt auf Platz 11 ausgewiesen.

Hier der Link zu den Ergebnisübersicht des Veranstalters SCC Event GmbH  bzw. Mika-Timing:

http://skating.berlin-citynight.de/der-tag/ergebnisliste.html